Erzbistum Köln – Katholische Öffentliche Büchereien – Ehrenamt

12. März 2019 (pek190312-mth)

Köln. Die Kinder der Kita St. Norbert konnten sich am 12. März über neue Bilderbücher zum Lesen lernen freuen. Die ehrenamtliche Mitarbeiterin Sabine Möbius der Katholischen Bücherei St. Joseph und St. Norbert im Kölner Ortsteil Dellbrück übergab eine Medienbox an die Kita und las den 15 Kindern der „Grünen Gruppe“ aus dem Buch „Pippilothek???“ vor.

Die Medienbox enthält weitere Bilderbuch- und Vorleseklassiker und digitale Medien, die das Sprach- und Leseverhalten von Kita-Kindern gezielt fördern. „Mit der Medienbox möchten wir in unserer Kita eine Leseecke einrichten,“ sagt Leiterin Heidi Haas. „So haben alle Kinder, aber auch die Vorlesepaten der KÖB jederzeit Zugriff auf die Bücher.“ Einmal die Woche kommen ehrenamtliche Vorlesepaten in die Gruppen und lesen den Kindern vor.

KÖBs kooperieren mit Kitas und Grundschulen

Die Medienbox in der Dellbrücker Kita ist eine von rund 450 Exemplaren, die an 87 Büchereien im Erzbistum Köln gingen. In den kommenden Wochen werden im ganzen Erzbistum Köln die vom Land Nordrhein-Westfalen geförderten Medienboxen an Kooperationspartner, hauptsächlich katholische und städtische Kitas und Familienzentren, überreicht.

Mit den mobilen Boxen bauen die rein ehrenamtlich geführten Katholischen Öffentlichen Büchereien (KÖBs) ihr Engagement in der Lese- und Sprachförderung aus. Bereits in den vergangenen Jahren haben die Büchereien enge Kooperationen mit Kitas und Grundschulen aufgebaut und über Kreativangebote, wie beispielsweise Lesenächte oder regelmäßige Vorlesestunden, die Begeisterung für Bücher und Geschichten bei Kindern geweckt. Mit einem „Bibliotheksführerschein“ (bibfit) erwerben Kinder im Vorschulalter Medienkompetenzen, die ihnen in ihrer weiteren Bildungslaufbahn weiterhelfen. „Durch die Medienboxen konnten wir unsere Kooperationen ausbauen und sogar zwei neue hinzugewinnen,“ freut sich Sabine Möbius von der KÖB.

369 KÖBs im Erzbistum Köln

Die insgesamt 369 KÖBs im Erzbistum Köln sind wichtige Anlaufstellen für die Kultur-, Bildungs- und Freizeitgestaltung aller Generationen und erfüllen damit den Bildungsauftrag der Katholischen Kirche. Darüber hinaus sind sie zu wichtigen pastoralen Orten in den Gemeinden geworden. "Unsere Katholischen Öffentlichen Büchereien bieten vor Ort kirchennahen wie kirchenfernen Menschen einen Raum zur Begegnung. Über das Medium Buch kommen die Besucher ins Gespräch. Für viele Menschen bedeutet der Besuch einer unserer Büchereien einen ersten Kontakt zur Kirche und ihren Gemeindemitgliedern," sagt Anna Lüttich-Rathenow, Leiterin der Katholischen Öffentlichen Büchereien. Alle Angebote werden von rund 4400 ehrenamtlichen Mitarbeitenden ermöglicht. Weitere Informationen und eine Liste mit allen KÖBs im Erzbistum Köln sind auf folgender Internetseite zu finden: www.erzbistum-koeln.de/kultur_und_bildung/koeb 

 

Fotos für die Berichterstattung können unter folgendem Link heruntergeladen werden: https://kommunikation.erzbistum-koeln.de/index.php/s/2LgT28TSAcgZmpm